F2: Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (9)

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen in Bezug auf die medikamentöse Behandlung von Patienten mit Schizophrenie treffen zu?

1)  Wegen der guten Verträglichkeit sind Neuroleptika problemlos in der Therapie einsetzbar.

2)  Die Gabe von neuroleptischen Medikamenten kann den psychotischen Leidensdruck erheblich vermindern.

3)  Die beste Rezidivprophylaxe ist eine längerfristige medikamentöse Therapie.

4)  Die medikamentöse Abschwächung der Psychosesymptome macht die Patienten für aktivierende und stützende Therapien zugänglich.

5)  Aktivierende und psychotherapeutische Maßnahmen können das Ergebnis der medikamentösen Therapie und das subjektive Befinden der Patienten erheblich verbessern.