F4: neurotische Störungen (10)

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zur zwanghaften (anankastischen) Persönlichkeitsstörung (nach ICD-10) treffen zu?

1)  Es besteht eine Neigung, sich auf intensive, aber instabile Beziehungen einzulassen, oft mit der Folge von emotionalen Krisen.

2)  Sie ist gekennzeichnet von Gefühlen von Zweifel, Perfektionismus und von übertriebener Gewissenhaftigkeit.

3)  Typisch sind wiederholte Drohungen oder Handlungen mit Selbstbeschädigung.

4)  Damit verbunden sind ständige Kontrollen, Halsstarrigkeit, Vorsicht und Rigidität.

5)  Aus einer zwanghaften Persönlichkeitsstörung entwickelt sich häufig eine Zwangsstörung.