F5: Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren (6)

Aussagekombination

Bei der verhaltenstherapeutischen Behandlung von chronischer Insomnie (Schlaflosigkeit)

1)  werden schlaffördernde Verhaltensweisen verstärkt.

2)  wird der Patient angehalten, im Bett zu bleiben, während er wach liegt.

3)  wird der Patient angehalten, möglichst lange zu schlafen.

4)  wird Gedankenstopp eingesetzt.

5)  vermindert Entspannungstraining die körperliche Übererregung.