F2: Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (62)

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zur kognitiven Therapie nach Beck treffen zu?

1)  Die kognitive Therapie nach Beck wurde ursprünglich für die Behandlung von Depressionen entwickelt.

2)  Im ersten Therapieschritt erlernen die Patienten krankmachende, zumeist automatisch ablaufende Gedanken zu identifizieren.

3)  In einem zweiten Schritt werden diese Gedanken einer ausführlichen Überprüfung unterzogen (sokratischer Dialog).

4)  Diese Therapie ist bei akut schizophrenen Erkrankungen indiziert.

5)  Die Wirksamkeit bei leichten und mittelschweren Depressionen ist wissenschaftlich gut belegt.