F4: neurotische Störungen (71)

Aussagkombination

Welcher der folgenden Aussagen zu Inhalten der Verhaltenstherapie trifft (treffen) zu?

1)  Intermittierende Verstärker (mal wird verstärkt, mal nicht) erwiesen sich – was den langzeitigen Behandlungserfolg (Löschungsresistenz) betrifft – wirksamer als kontinuierliche Verstärker.

2)  Verschieben einer Prüfung bei starker Prüfungsangst (Vermeidungsverhalten) ist ein Beispiel für negative Verstärkung.

3)  Körperliche Züchtigung bei einem Kind, das immer nicht richtig aufisst, ist ein Beispiel für positive Verstärkung.

4)  Wichtig bei operanten Verfahren ist die zeitliche Nähe zwischen problematischem Verhalten und den folgenden Konsequenzen.

5)  Die apparative Enuresis-Behandlung basiert überwiegend auf einer klassischen Konditionierung.