Therapie, Rechtliches, Suizid (46)

Aussagenkombination

In der Psychoanalyse ist die Abstinenzregel einer der Kernpunkte der Behandlung.

1)  Die Abstinenzregel besagt, dass der Patient alles, was ihm während der therapeutischen Sitzung in den Sinn kommt, unzensiert erzählen soll.

2)  Die Abstinenzregel beschreibt, dass jeder Patient der Aufdeckung unterbewusster Wünsche und Regungen Widerstände entgegensetzt.

3)  Die Abstinenzregel empfiehlt dem Therapeuten, sich aller wertenden Stellungnahmen zu enthalten.

4)  Die Abstinenzregel besagt, dass der Therapeut nicht in eine unreflektierte Gegenübertragungsreaktion verfallen darf.

5)  Die Abstinenzregel besagt, dass sich der Patient während der Therapie aller Libido-Strebungen enthalten soll.