Therapie, Rechtliches, Suizid (33)

Aussagenkombination

Das Tauschpfand-System („token-economy”) in der Psychotherapie

1)  ist ein aus der Ethnomedizin (z. B. bei Schamanen) entlehnter Begriff für eine Therapeuten-Patienten-Beziehung mit starker Führungsintensität der Therapeutin.

2)  arbeitet mit systematischen Verstärkungen.

3)  kann auch noch bei schweren psychischen Störungen eingesetzt werden.

4)  ist eine Form nicht-direktiver Therapie.

5)  ist eine verhaltenstherapeutische Technik.